Sponsoren

Werbung1

Karim Siala rettet Punkt in Waltrop für die U 13 !

Schwer taten sich die D 1 Junioren von Langenbochum beim Auswärtsspiel in Waltrop. Der Gastgeber überzeugte durch körperliche Überlegenheit und Kampfgeist. Mit dem „Kick and Rush“ Spiel der Teutonen hatten die Blau-Weißen in der Angangsphase so ihre Mühe. So hatten zu Beginn die Waltroper drei bis vier hochkarätige Chancen, die der Keeper von BWWL Karim Siala zunichtemachte und den Gast im Spiel hielt. Selbst hatte man nur eine Torchance durch Serhat Duman. Schon den Torschrei auf den Lippen, wurde sein Schuss noch vor der Torlinie durch einen Abwehrspieler geklärt. So ging man torlos zum Pausentee. Im zweiten Durchgang wieder Teutonia spielbestimmend, ohne jedoch eine Torchance herauszuspielen. Und was durch die Abwehr kam, war wieder sichere Beute von Karim Siala,. Dann Mitte der des zweiten Durchgangs spielten sich die Blau-Weißen etwas frei und zwar etwas glücklich, aber doch perfekt gemacht erzielte Denny Kleber die Auswärtsführung =:1 durch einen Freistoß halbhoch ins lange Eck. Dann jedoch verdient der Ausgleich zehn Minuten später, weil man in der Defensive unachtsam geworden war. Das war auch der Endstand. Max Helbig:" Der Gegner war uns körperlich klar überlegen, aber wir haben gut dagegen halten. Der Punktgewinn ist etwas glücklich, weil der Gegner ein klares Chancenplus hatte. Aber die Mannschaft hat sich diesen Punkt verdient, weil sie hart dafür gekämpft hat.

Zum Seitenanfang