Sponsoren

Werbung1

News

Torchancen genutzt – Hinten nichts zugelassen

U12.JPG

Nach dem 6:1 gegen SSV Hagen in einem Testspiel war man gespannt, wie sich die D 1 von BWWL gegen die

U 12 vom DSC Wanne-Eickel, die in der Bestengruppe  der Kreisliga Bochum/Herne spielt, schlagen würde.

Nach nervösem Beginn und Abtasten im Mittelfeld erkämpften sich die Blau-Weißen dann mehr Ballbesitz. Die ersten beiden Tore durch Arda Yesilkurt  waren sehr gut durch direktes Passspiel herausgespielt und stellten den Pausenstand her.

Defensiv standen die Gastgeber aus Herten sicher und ließen nichts zu, genauso wie das Mittelfeld äußerst kompakt agierte. Durch drei Tore von Mohamed Saado konnte ein sicherer Vorsprung zum 5:0 herausgespielt werden, der auch bis zum Spielende ausreichte.

Da man als Testspiel  3 mal 25 Minuten spielte , gingen den Helbig-Schützlingen am Ende etwas die Luft aus, was sie durch sehr viel Ballbesitz in den eigenen Reihen kompensieren konnten und letztendlich das Spiel kontrollierten.

Trainer Max Helbig: „Wir haben in den gesamten 75 Minuten nur zwei Torschüsse des Gegners zugelassen und sehr kompakt verteidigt. Die Jungs haben heute sehr gut umgesetzt, was Andy Kleber und ich ihnen vorgegeben haben."

U19 gewinnt ersten Test! Trainer mit Spiel zufrieden

Gegen den Tabellenführer der A Kreisliga TuS Gahlen/Dorsten Hardt zeigte die Bezirksliga Mannschaft aus Langenbochum in der ersten Halbzeit spielerisch die beste Saisonleistung und führte verdient mit 2 : 0 durch Tore von Julian Berse und Neuzugang Serkan Öztürk.

„Wir waren in der ersten Halbzeit sehr dominant und haben den Ball gut laufen gelassen, aggressives gepresst und uns sehr viele Möglichkeiten heraus gespielt“, so ein zufriedener Coach.

In der zweiten Halbzeit zeigten dann die Blau-Weißen etwas  weniger Laufleistung und verloren ein wenig den Faden .Hierdurch wurde das Spiel  dann ausgeglichener und der Gegner schaffte den 2 : 1 Anschluss ; auf der Gegenseite verpasste Rico Frische die Entscheidung und vergab eine eindeutige Torchance.

Letztendlich  ein verdienter 2 : 1 Erfolg.

Trainer Korinth: „Zweite Halbzeit haben wir den Faden verloren und waren nicht mehr so griffig, die erste Halbzeit war dafür sehr stark, da können wir ansetzen. Kompliment an den erwartet starken Gegner."

Saison-Rückrunden-Vorbereitung auf vollen Touren bei der U 19

U19 neuverplichtungen.JPG

Das Trainergespann Julian Riepenhoff und Kevin Korinth überlassen nichts dem Zufall. Mit vollem Kader ist man in die Vorbereitung zur Rückrunde im Februar in der Bezirksliga eingestiegen. Bereits in den nächsten Tagen laufen die ersten Testspiele. Und da der Kader es hergibt mit zwei Teams.

Die Junioren bleiben eine gemeinsame Einheit mit einem Ziel, aber alle sollen im Spielbetrieb gehalten werden. Wer zur Bezirksliga-Stammelf gehört, entscheiden die Trainer nach Leistung und taktischer Notwendigkeit.

Zwei Spieler konnte Korinth bereits als Neuzugänge in der Winterpause begrüßen. So wechselte der achtzehnjährige Serkan Öztürk von YEG Hassel an die Villa und der siebzehnjährige Marco Schmitt kehrt von Vestia Disteln an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück.

In der nächsten Woche soll es eine weitere namenhafte Ergänzung geben.

Am Wochenende steht für die U 19 ein Testspiel beim TuS Gahlen an. Etwas Besonderes, da die Gahlener hiermit quasi für A Junioren den neuen Kunstrasenplatz einweihen. Eine Woche später spielt man als A 1 gegen den Lüner SV und als A 2 gegen den SC Lüdenscheid.

Foto: v.l. Riepenhoff,Schmitt,Öztürk,Korinth

E Junioren mit „NALDO – EFFEKT“ 

E3.jpg

Noah Kaminski nicht zu bremsen!                      

Am Wochenende fand das erste Vorbereitungsspiel nach der Winterpause für die E 3 Junioren statt. Die Blau-Weißen waren in den letzten Wochen nicht gerade erfolgsverwöhnt, hatten ihren Teamgeist nicht aufgegeben.

Die Blau-Weißen aus Langenbochum kamen eigentlich schnell ins Spiel und ließen den Ball gut laufen und hatten so einige Torchancen. Danach schlichen sich jedoch Fehler ein, die der Gegner aus dem Recklinghäuser Süden gnadenlos ausnutzte. Mit hängenden Köpfen gingen die Kozole Schützlinge mit einem 0:3 in die Kabine.

In der Halbzeit wurden die Fehler angesprochen und die Ansprache war etwas länger.

Kurz nach der Halbzeit erhielte man trotz guter Vorsätze das vierte Gegentor.

Dann aber ging ein Ruck durch die Mannschaft. In einer grandiosen Aufholjagd versetzten die Blau-Weißen die Zuschauer ins Staunen. Sie schafften in „DERBY –Manier“ in kurzer Zeit vier Tore. Kurz vor Schluss erzielte man den vielumjubelten Ausgleichstreffer zum 4:4.

Für alle Treffer (28./30.31./32. Minute)  zeigte sich Noah Joel Kaminski verantwortlich, der immer präzise angespielt wurde und nicht mehr zu stoppen war.

Und dann die Krönung einer beispiellosen zweiten Hälfte. Obwohl der Gegner auch noch einige Tormöglichkeiten hatte, schaffte man immer wieder Entlastungsangriffe und setzte so die Hochlarmarker unter Druck und so fiel der Siegtreffer zum 5:4 durch einen unglücklichen Preußen nach Eigentor (40.).

Trainerstimmen (Monika und Marko): „Das Testspiel offenbarte Stärken und Schwächen der Mannschaft, so dass wir uns jetzt gezielt auf die Rückrunde vorbereiten können.“

                  

U 11 fordert D Jugend aus Gelsenkirchen heraus

„Neue Reize zur Leistungssteigerung und Motivation,“ dachten sich die Verantwortlichen des Hertener Stadtmeisters. Und so spielten die Blau-Weißen E Junioren zum ersten Mal nach D-Jugend-Regeln auf einem Spielfeld mit den Ausmaßen der D Junioren.

Die Bueraner starteten sehr spielstark in die 1. Halbzeit und bestimmten den Spielverlauf. Durch eine starke Abwehrleistung und einem sicheren Torwart der Langenbochumer ging man mit einem knappen 0:1 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit verlief dann auf Augenhöhe, es gab Torchancen auf beiden Seiten und so trennte man sich nach einem spannenden Spiel 1:2. Das Gegentor erzielte Karl v. Berlichingen in der 41.Min.

Fazit : „Eine erfolgreiche Premiere für unsere E1, tolle Gäste aus Buer, deren Einladung zu einer Wiederholung in Gelsenkirchen wir gerne folgen !“

Es spielten: Cedrik Zdunczyk, Fabio Weiss, Karl v. Berlichingen, Luke Menge,  Luk Baumgart, Justus Meißel, Rouven Huppertz, Finn Kaschner, Felix Loske

Zum Seitenanfang